Kinesiologie

Kinesiologie ist die Lehre von der Bewegung. Alles Unbewusste ist im Muskel gespeichert und dort jederzeit abrufbar. Der Muskel reagiert mit Schwäche auf Fragen, die die Körper-/ Seele-/ Geist- Einheit belasten und mit Stärke bei Antworten, die ihm gut tun oder die er tolerieren kann, z.B. Lebensmittel und Medikationen.

So sind eine Vielzahl von Fragen möglich: Welche Materialien verträgt der Patient? Wann ist eine Behandlung am günstigsten und in welchem Ausmaß? Welche Vor-, Begleit- und Nachbehandlungen sind sinnvoll? Welchen Stellenwert in der Gesamttherapie haben die Zähne? Muss zuvor noch etwas anderes be- oder erarbeitet werden?

Wo ist der Ursprung einer Krankheit zu suchen? In der sogenannten Psychokinesiologie nach Klinghardt erarbeiten wir über Gefühls-Organ-Beziehungen die emotional belastenden bzw. blockierenden Elemente, machen diese bewusst und entlasten oder transformieren sie. Im kinesiologischem Selbsttest lernen Sie zum Beispiel, die Abfrage von Verträglichkeiten selbst vorzunehmen.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.